Blick in meine Welt

Herzlich willkommen auf meinem Blog!

Heute öffne ich die Tür zu meiner Welt und gewähre euch einen persönlichen Einblick in mein Leben als psychologische Beraterin. Meine Arbeit ist geprägt von der tiefen Auseinandersetzung mit Trauma, Psychologie und Neurobiologie, doch hinter den professionellen Fassaden gibt es viele Facetten, die meine Persönlichkeit formen. In diesem Artikel teile ich mit euch zehn Aspekte meines Lebens, die mich als Mensch ausmachen und meine Sicht auf die Welt beeinflussen.

Tauche ein in meine Welt und lerne mich durch diese persönlichen Facetten ein wenig besser kennen. Viel Spass beim Lesen!

1. Familienmensch und Freundschaftsarchitektin:

Tief in meinem Herzen schlägt die Liebe zur Familie und die Wertschätzung von engen Freundschaften. Als Familienmensch pflege ich nicht nur die Bande zu meinen Angehörigen, sondern agiere auch als Architektin wertvoller Freundschaften. Für mich sind diese Beziehungen nicht nur Quellen der Freude, sondern auch wichtige Stützpfeiler in meinem Leben. In meiner Welt sind familiäre Bindungen und tiefe Freundschaften nicht nur Lebensbegleiter, sondern auch ein wesentlicher Teil meiner Identität als Beraterin und Therapeutin.

2. Tierliebe: Ein Verlust, der tiefe Spuren hinterlässt

Mein Herz schlägt für Katzen. Der Verlust meines 17 Jahre und 3 Monate alten Katers hat tiefe Spuren und Traurigkeit hinterlassen. Seine Begleitung war nicht nur die eines Haustiers, sondern einer wertvollen und langjährigen Freundschaft. Im August dieses Jahres hat mein langjähriger Gefährte, der Kater, seine Flügel ausgebreitet und uns verlassen. Diese Erfahrung hat eine leere Stelle in meinem Herzen hinterlassen, die auch heute noch spürbar ist.

Aktuell begleitet uns ein kleiner Bolonka, ein russischer Schosshund, der unglaublich anhänglich ist und unser Zuhause mit seiner Liebe bereichert.

3. Geselligkeit und Kulinarische Leidenschaft: Gemütliche Abende und Gaumenfreuden

Als stolze Österreicherin schätze ich die Geselligkeit und die damit verbundenen gemütlichen Abende in guter Gesellschaft. Diese Momente sind für mich besonders wertvoll, um das Leben in vollen Zügen zu geniessen. Die Ästhetik, Knigge und gehobene bürgerliche-Küche haben dabei einen besonderen Platz in meinem Herzen.

Die Küche ist für mich nicht nur ein Ort des Kochens, sondern meine persönliche Bühne der Leidenschaft. Hier entstehen mehrgängige Gaumenfreuden, die meine Familie und Freunde regelmässig geniessen dürfen. Mit Begeisterung stehe ich am Herd, denn für mich verbindet gutes Essen nicht nur Geschmack, sondern schafft auch besondere Erinnerungen und verleiht jedem gemeinsamen Mahl eine einzigartige Note.

Gute Tropfen, vor allem Rotweine, haben ebenfalls einen besonderen Platz in meinem Herzen. Die Vielfalt der Aromen und die gesellige Atmosphäre rund um einen guten Wein schätze ich sehr. Diese kleinen Genüsse sind es, die das Leben versüssen.

4. Moderner Wohnstil: Die Pflege zeitgemässer Ästhetik

Die Liebe zur Ästhetik zieht sich nicht nur durch meine kulinarischen Vorlieben. Auch in meinem Zuhause pflege ich einen modernen Wohnstil. Die Kombination von klaren Linien, minimalistischem Design und ausgewählten Akzenten spiegelt meine Vorliebe für zeitgemässe Ästhetik wider. Als Ästhetin schätze ich die Harmonie von Raum und Design, die einen inspirierenden und zugleich gemütlichen Rückzugsort schafft. Mein Zuhause ist ein Ort, an dem moderne Eleganz und persönlicher Stil in einem harmonischen Einklang existieren.

5. Stilbewusstsein: Mode als Ausdruck von Kreativität

Mode ist für mich wie eine Leinwand, auf der ich meine Kreativität ausdrücken kann. Sie geht über die äussere Erscheinung hinaus und wird zu einer Form der Selbstexpression. In meinem Alltag integriere ich diese kreative Leidenschaft, denn für mich sind Outfits mehr als nur Kleidung. Sie sind ein Spiegel meiner Persönlichkeit und ein wesentlicher Teil meiner Identität. Es bereitet mir Freude, durch Mode meine einzigartige Note in die Welt zu tragen.

6. Klein aber Oho: Die Energie der Kleinen

Mit meinen 160 cm mag ich zwar auf den ersten Blick klein erscheinen, aber lasst euch nicht täuschen – meine Grösse ist kein Hindernis, sondern eine Quelle meiner Energie! Klein, aber definitiv „oho“ und randvoll mit Tatendrang. Grösse ist schliesslich nicht alles – ich beweise, dass in kleinen Paketen eine Menge Power stecken kann!

7. Technik und Teamarbeit: Eine ungeduldige Beziehung und meine unverzichtbaren Helden Diana, Mara und Severin

In der Welt der Technik pflege ich eine eher ungeduldige Beziehung. Schnell werde ich hibbelig, wenn Dinge nicht so funktionieren, wie sie sollten. Doch in diesen Momenten stehen mir meine unverzichtbaren Helden zur Seite. Diana, Mara und Severin bilden ein unschlagbares Team in der digitalen Welt. Diana und Mara unterstützen mich nicht nur bei der Erstellung von Inhalten, sondern bringen auch ihre kreativen Fähigkeiten in die Sozialen Medien ein. Sie sind massgeblich daran beteiligt, den richtigen Ton zu treffen und meine Branding-Elemente authentisch umzusetzen. Währenddessen sorgt Severin dafür, dass die technischen Aspekte reibungslos funktionieren. Gemeinsam bewältigen wir die Herausforderungen der digitalen Welt und machen Technik zu unserem Verbündeten.

8. Trash TV und Musikwettbewerbe als Auszeit: Guilty Pleasures

Es gibt Momente, in denen man einfach eine Auszeit vom Alltag braucht. Für mich sind Trash TV und Musikwettbewerbe die perfekten guilty pleasures, die genau diese Ablenkung und Unterhaltung bieten. Ob in absurden Dramen oder mitreissenden Gesangswettbewerben vertieft – sie schaffen eine wunderbare Auszeit und bringen eine Extraportion Spass in mein Leben.

9. Achtsamkeit durch Yoga: Ein Jahr auf dem Weg zur inneren Ruhe

Seit einem Jahr begleitet mich die Praxis von Yoga und Meditation auf meiner Reise zur inneren Ruhe. Diese kontinuierliche Entdeckung hat mein Verständnis von Achtsamkeit und Gelassenheit vertieft. Obwohl ich noch nicht seit Ewigkeiten dabei bin, spüre ich die transformative Wirkung auf mein tägliches Leben. Die Kraft dieser Praktiken hat sich bereits als ein wertvoller Begleiter auf meinem Weg zur inneren Balance erwiesen, und ich freue mich darauf, wie diese Reise sich weiterentwickeln wird.

10. Rauhnächte-Zelebrierung: Spirituelle Reflexion, klare Fokussierung und Befreiendes Loslassen

Die Rauhnächte sind für mich nicht bloss Tage im Kalender, sondern eine tiefgehende Erfahrung, die ich mit Hingabe zelebriere. In dieser Zeit halte ich inne, um das vergangene Jahr zu reflektieren und einen klaren Fokus für die Zukunft zu setzen. Das Räuchern während der Rauhnächte schafft eine atmosphärische Reinigung, die mich auf spiritueller Ebene unterstützt.

Vor dem Zelebrieren meiner 13 Wünsche nehme ich mir bewusst Zeit, um das befreiende Loslassen von allem, was nicht mehr gebraucht wird, als zentralen und befreienden Bestandteil dieses Rituals zu vollziehen. Das schafft Raum für Neues und öffnet den Weg für positive Veränderungen.

Anschliessend schreibe ich meine 13 Wünsche auf, die mir wichtig sind. Diese Rituale geben meiner spirituellen Verbindung Tiefe und eröffnen einen Raum für positive Energie. Das Führen eines Tagebuchs in diesen Nächten, inklusive dem Festhalten meiner Träume, ermöglicht es mir, meine Gedanken und Erkenntnisse festzuhalten und den Fortschritt auf meinem Lebensweg nachzuvollziehen.

In diesem ganzheitlichen Prozess gehört auch das Innehalten und Meditieren, um mich auf meine innere Welt zu fokussieren. Zusätzlich ziehe ich jeden Tag eine Engelskarte, die mir spirituelle Führung und Einsicht für die kommende Zeit bietet. Das Zelebrieren der Rauhnächte wird so zu einem tiefgreifenden Erlebnis, das meine spirituelle Reise auf vielfältige Weise bereichert.

Abschliessende Gedanken: Eine Reise der Selbstentdeckung und gemeinsamen Erkenntnisse

Inmitten der geteilten Facetten meines Lebens als psychologische Beraterin finde ich Dankbarkeit für diesen ehrlichen Austausch. Es war mir eine Freude, Einblicke in meine Welt zu gewähren und kleine Teile meiner Persönlichkeit zu enthüllen. Die Vielfalt von familiären Bindungen, kulinarischen Leidenschaften, spirituellen Ritualen und anderen Aspekten spiegelt nicht nur meine Lebensfreude wider, sondern auch die Einzigartigkeit eines jeden Lebenswegs.

Dein Interesse und deine Zeit bedeuten viel und haben diese Reise der Selbstentdeckung erst lebendig gemacht. Möge unser gemeinsamer Weg von weiterer Entdeckung, Inspiration und wertvollen Erkenntnissen geprägt sein. Auf die kleinen Freuden, die uns begegnen, und auf eine fortwährende Reise des Wachstums und der Verbindung!

Deine BEBA

Beitrag teilen:

Kurs buchen

Gruppen-Workshop Anfrage

Paket buchen

Terminanfrage für Paartherapie

Kontaktformular