Methoden

In meiner ganzheitlichen und integrativen Arbeitsweise fliessen Wissen und Technik aus verschiedenen Konzepten und Methoden ein, die sich flexibel ergänzen. Du profitierst von einem breiten Spektrum und einer Vielzahl von Möglichkeiten, abgestimmt auf dein Thema und deinen Bedarf. Im Zentrum stehen dabei die vertrauensvolle Beziehung und das begleitende Gespräch.

BeBa – psychologische Beratung Batliner, befasst sich mit der psychologischen Beratung von «gesunden Menschen in der persönlichen Krise» und der Behandlung von psychischen Traumata und angrenzenden Gebieten.

Das Angebot richtet sich an Erwachsene im Einzel- oder Paarsetting.

Es werden ausserdem Workshops und Themenabende angeboten, die sowohl für Laien als auch für professionelle Helfer nutzbar sind.

Verschaff dir einen Überblick und wähle einen entsprechenden Unter­menüpunkt unten aus.

Jeder Mensch hat seine eigene Geschichte und eigene Probleme. Dafür gibts es bis heute noch keine Allerwelts­heil­methode, die für jeden wirksam wäre.

An diesen Konzepten orientiere ich mich

icon_color_rgb_personzentrierte_gespraechsführung

Personzentrierte Haltung

Stellt den Menschen in den Mittelpunkt und vertraut auf seine Fähigkeiten sich stetig weiterzuentwickeln und zu wachsen.

Drei Aspekte kennzeichnen diese Haltung:

Wertschätzung – Empathie – Kongruenz

nach C.Rogers

icon_white_rgb_systemische_psychologie

systemische Sichtweisen

Der Systemische Ansatz ist ein wunderbares Werkzeug um innere Strukturen, Familiensysteme oder dergleichen sichtbar zu machen und damit in die Veränderung zu kommen. Die Systemische Haltung ist immer lösungs- und ressourcenorientiert.
icon_color_rgb_tiefenpsychologie_und_traumarbeit

Tiefen­psychologie und Traumarbeit

Der Traum ist eine Botschaft des Unbewussten an das Bewusstsein. Die Analyse von Träumen und deren vielfältige Bildersprache ermöglichen einen Einblick in unbewusste Vorgänge der Seele.

icon_white_rgb_voice_dialogue

Voice Dialogue

Eine Beratungs­methode die mit inneren Persönlichkeits­anteilen arbeitet. Der spezifische Fokus auf die inneren Anteile (Ego-States) und deren Verkörperung eröffnet spannende Möglichkeiten, wie schwierige und komplexe Probleme ganzheitlich verändert und gelöst werden können.
icon_color_rgb_gewaltfreie_kommunikation

Gewaltfreie Kommunikation

Die GFK bezeichnet zum einen die konkrete Kommunikations­technik mit vier Schritten und zum anderen eine Haltung, also eine innere Einstellung im Umgang mit uns selbst und anderen.

nach M. Rosenberg

icon_white_rgb_transaktionsanalyse

Transaktions­analyse

Ich bin ok! Du bist ok!

Die TA ist eine Theorie der Persönlichkeit, der Interaktion zwischen Menschen, die auf der Analyse von allen nur denkbaren Transaktionen zwischen zwei oder mehr Menschen auf der Grundlage ganz spezifischer und definierter Ich-Zustände beruht. Ein Markenzeichen der TA sind ihre verständlichen Modelle und ihre alltagsnahen Konzepte, die praktisch anwendbar sind.

nach Eric Berne

icon_color_rgb_somatische_trauma-arbeit_sta

Somatische Trauma-Arbeit STA®

Integrative Enttrübungs- und Entkopplungstechniken (IEET®) vereinigt Techniken der Energy Psychology, Kinesiologie und Akupressur mit dem STA® Modell. Die Methode wurde von Irena Tüscher zur Behandlung und Integration von traumatischen Erfahrungen oder anderen psychischen oder physischen Verletzungen entwickelt.
icon_white_rgb_kunsttherapie

Kunsttherapie

Kunsttherapie fördert und sensibilisiert die Sinneswahrnehmung, die Wahrnehmung innerer und äusserer Vorgänge und die individuelle Kreativität. Sie stärkt Ressourcen, die Autonomie, aktiviert Selbst­heilungs­kräfte und unterstützt persönliche Entwicklungsprozesse. Meine kunst­therapeutische Vorgehens­weise orientiert sich an ganzheitlich-humanis­tischen und anthro­posophischen Ansätzen.

Malen und Gestalten

icon_color_rgb_gestalttherapie

Gestalt­therapie

Gestalttherapie ist eine erfahrungsorientierte und experimentelle Methode. Der Fokus liegt in der Gegenwart, im Hier und Jetzt. Beim Gestalten treten Probleme, Bedürfnisse, aktuelle Anliegen aus dem (Hinter-)Grund unseres Lebensumfeldes hervor und können bearbeitet werden. Zum Beispiel: der leere Stuhl – Arbeit mit Projektionsflächen.

nach F. Perls

icon_white_rgb_neuro-linguistisches_programmieren

Neuro-Linguis­ti­sches Pro­gram­mie­ren (NLP)

NLP ist eine Sammlung von Kommunikationstechniken und Methoden zur Veränderung psychischer Abläufe im Menschen. Die Bezeichnung Neuro-Linguis­tisches Pro­grammieren, kurz NLP, soll ausdrücken: dass Vorgänge im Gehirn (Neuro) … mithilfe der Sprache (linguistisch) … auf Basis sys­tema­tischer Handlungs­anweisungen änderbar sind (Programmieren).
icon_color_rgb_eft_emotional_freedom_techniques

EFT

Emotional Freedom Techniques – Klopfakupressur

Eine innovative, sanfte und verblüffend wirkungsvolle Behandlungsmethode um Stress, belastende Gefühle und körperliche Schmerzen in kurzer Zeit – manchmal sogar in wenigen Minuten – spür- und messbar abzubauen.

Bei der EFT-Methode werden verschiedene Körperpunkte auf den Energiebahnen des Körpers (Meridiane), mit den Fingerspitzen beklopft. Damit können belastende Emotionen wie Ängste, Wut, Eifersucht, körperliche Beschwerden und Leistungsblockaden aufgelöst werden.

icon_white_rgb_neuro-tuning

Neuro-Tuning

Neuro-Tuning ist eine neue, von Erich Keller entwickelte Methode der energetisch-spirituellen Psychologie. Es ist vergleichbar mit dem Tuning für den Geist.

Es geht darum, den Geist zu beruhigen und Stille sowie Weite zu erfahren. Beim Neuro-Tuning benutze ich meine Hände und berühre und klopfe sanft bestimmte Punkte am Kopf. Kein Gehirn ist statisch – durch das Neurofeedback dieser Methode lernt es neue neuronale Verbindungen herzustellen. Die Folgen: Das Gehirn arbeitet effizienter, konzentrierter und ruhiger. Der Kanal für Intuition wird geöffnet.

icon_color_rgb_emi_eye_movement_integration

EMI

Eye Movement Integration – Trauma­therapie

Eine äusserst effiziente Technik in der Traumatherapie, welche über die Augenbewegungen die neuronalen Netzwerke im Gehirn aktiviert. Die Methode zielt durch die systematisch nacheinander geordneten Augenbewegungen darauf ab, die im Stammhirn und dem autonomen Nervensystem gespeicherte Traumatisierung zu entschärfen, zu verdünnen und so den Betroffenen von den Traumafolgen zu entlasten.

icon_white_rgb_zrm_zuercher_ressourcen_modell

Zürcher Ressourcen Modell (ZRM)

Das Zürcher Ressourcen Modell ist eine wissenschaftlich fundierte Methode zur Entwicklung und Erweiterung der eigenen Selbstmanagementfähigkeiten. Ressourcenorientiertes Vorgehen – verbunden mit einer Portion Humor.
icon_color_rgb_traumasensible-paartherapie

Traumasensible Paartherapie

Wissenschaftlich fundierte Methode der Dr. K. Klees-Akademie. Der Ansatz der TSPT ist mehrperspektivisch und vereint verschiedene wissenschaftliche Zugänge mit den eigenen Forschungen sowie der Entwicklung spezifischer Methoden durch die Gründerin PD Dr. Katharina Klees. Im Mittelpunkt des 5-stufigen Konzeptes zur Begleitung traumatisierter Paare stehen die allgemeine Erhöhung der Beziehungsintelligenz sowie die Auflösung der traumatisierten Paardynamik.
icon_color_rgb_medizinische-grundlagen

Medizinische Grundlagen – Tronc Commun KT

Basiswissen Schulmedizin für ein besseres Verständnis des Körper­aufbaus, der Funktion und der Krank­heiten des menschlichen Körpers.

Wenn du die o.g. Methoden live erleben und für dich nutzen willst, kontaktier mich gerne!

Kontaktformular

Kurs buchen

Gruppen-Workshop Anfrage

Paket buchen

Terminanfrage für Paartherapie